BoomGang im Interview

00

Hallo BoomGang,

schön dass ihr auch dieses Jahr wir die SEEBEBEN Bühne rocken werdet. Für uns war nach 2013 schnell klar, euch auch wieder für 2014 zu engagieren. Als wir dann das erste Gespräch führten wart ihr sofort Feuer und Flamme. Bereits im November hatten wir schon alles fix. Wie kams? Was hat euch 2013 so beeindruckt, dass ihr auch dieses Jahr wieder den Sickenhöfer See zum Beben bringen wollt?

Die Betreuung vor Ort war vorbildlich! Ihr habt uns einfach Teil der gesamten Sache werden lassen. Der Backstage-Bereich mit eigenem Strandabschnitt ist bisher unerreicht! Und die Stimmung beim Publikum war knallermäßig! Da kommen wir natürlich gerne wieder.

Euer Slogan „Die leckerste Band der Welt“ lässt viel Interpretationsspielraum zu. Erzählt doch mal, wie ihr darauf gekommen seid und was ihr damit ausdrücken wollt.

Wir wollen, dass der Leser den Interpretationsspielraum voll ausschöpft. Nebenbei wollen wir uns von der lautesten Band der Welt, der besten Band der Welt und der hässlichsten Band der Welt abgrenzen!

Das Auftreten auf diversen Events ist ja das eine, die Vorbereitungen darauf das andere. Wieviel Zeit steckt in Proben & sonstigen Vorbereitungen? Ist sicherlich ein sehr zeitintensives Hobby, oder?

Es ist kein Hobby! Wir betrachten es als Arbeit – allerdings als Arbeit die viel Spaß macht und die wir möglichst professionell und erfolgreich „erledigen“ wollen. Und wenn man etwas sehr gut machen will, muss man oft üben. Wir proben wöchentlich und bereiten uns dabei natürlich auch auf jeden Gig vor!

Wenn man sich euren Tourplan anschaut seid ihr ja fast überall im Rhein/Main Gebiet unterwegs. Dabei sowohl auf großen Veranstaltungen wie z.B. auf dem Schlossgrabenfest in Darmstadt aber auch auf vielen kleinen Events. Was reizt euch mehr? Das Auftreten vor der großen Maße oder das eher überschaubare Konzert im Nachbarort vor bekannten Gesichtern?

Die großen Bühnen sind es, die es uns angetan haben. Wir haben eben gerne viel Auslauf! 😉

Kommen wir nochmal zu eurem Auftritt bei uns. Es soll ja Menschen da draußen geben die vom SEEBEBEN noch nie etwas gehört haben. Wie würdest Ihr Ihnen sagen: Warum ist das SEEBEBEN Eurer Meinung nach eine ganz besonderes Event und definitiv einen Besuch wert?

Die Stimmung ist sehr herzlich, locker und dennoch ekstatisch. Die location ist sommerlich und einzigartig  – wir würden raten: Kommt mit super Laune und wenig Kleidung!

Eure Performance 2013 hat Babenhausen heftig zum Beben gebracht. Worauf dürfen wir uns dieses Jahr einstellen?

Das Gleiche plus 1!

6 Jahre SEEBEBEN in Babenhausen. Deine letzten 6 Worte an Deine Fans?

„Beim Headbangen immer schön sexy bleiben!“

Vielen Dank für das Interview. Wir sehen uns am 02. August in Babenhausen. Und vergesst die Badehosen nicht 🙂

BECOME A SURVIVOR

Hol Dir jetzt Dein

WIR UNTERSTÜTZEN

Logo-Jugendschutz-gr ddad alkohol-kenn-dein-limit-schild_579