DJ Ray-D

geturshot_2015Was Club DJs im Black Music Bereich anbelangt, dürfte der Name „Ray-D“ quer durch Deutschland wohl mit der geläufigste sein. Vom südlichsten Zipfel Deutschlands bis in den hohen Norden taucht sein Name regelmäßig auf Flyern auf, und selbst über die Ländergrenzen hinweg ist er ein Begriff. Besonders wenn man seine Auftritte zudem auch noch regelmäßig in einschlägigen Radiosendern verfolgen kann, mag man kaum glauben, dass sich hinter dem Namen tatsächlich nur eine Person verbirgt und nicht, wie man vielleicht vermuten könnte, „Ray-D“ einfach nur ein DJ Name ist, der von dutzenden DJs einfach gerne benutzt wird. Das Geheimnis seines Erfolges und der „Allgegenwärtigkeit“ ist dabei relativ einfach gelüftet: jahrelanges üben und der Drang, sich stetig zu verbessern, führten irgendwann zum verdienten Erfolg des gebürtigen Kasselers, so dass er sich unter anderem zwei mal den Titel des deutschen Meisters bei den rennomierten „German Technics DMC Championships“ sichern konnte. Und selbst namhafte Stars wie beispielsweise Drake, Busta Rhymes, Rihanna, Method Man & Redman, Pitbull und viele andere ließen es sich nicht nehmen, Ray als Support für ihre Auftritte in Deutschland zu sichern. Da jedoch eine große Pokalsammlung und möglichst viele Auftritte mit namhaften Größen nie sein angestrebte Ziel waren, sondern vielmehr der direkte Kontakt mit der Black Music Clubscene, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Ray-D auch den letzten weißen Fleck auf seiner Tour-Karte gefüllt hat. „Selbst nach über 20 Jahren bin ich immer noch aufgeregt vor jedem Gig und gebe an den Turntables alles was ich kann, um den Partypeople ein tolles

BECOME A SURVIVOR

Hol Dir jetzt Dein

WIR UNTERSTÜTZEN

Logo-Jugendschutz-gr ddad alkohol-kenn-dein-limit-schild_579